Aus der Landesgruppe…

Der Landesvorstand hat sich am 2.6. im Landesinstitut mit der Grundschulreferentin der Senatorin getroffen und wie in den Vorjahren über eine Reihe aktueller Themen intensiv ausgetauscht (auf dem Foto von rechts: Anne Pietsch, Eva Röder-Bruns, Albrecht Bohnenkamp im Gespräch mit Nikola Schroth von der Behörde):

  • Bremen plant die Einführung eines Grundwortschatzes mit Handreichung für den Rechtschreibunterricht. Er soll neben einer verbindlichen Auswahl sehr häufiger Wörter einen Modellwortschatz für Rechtschreibbesonderheiten enthalten soll, in dem die Beispielwörter – wie vom Grundschulverband gefordert – auf Schulebene ausgetauscht werden können.
  • Die Reform der Leistungsrückmeldung im Rahmen von KOMPOLEI stockt. Behörde und Personalrat haben sich bisher noch nicht über die Einführung der kompetenz- und entwicklungsorientierten Rasterzeugnisse verständigen können; sie werden aber ab 2016 auf jeden Fall – mindestens als Angebot – für die Schulen nutzbar sein.
  • Die Erprobung der Grundschrift wird im kommenden Schuljahr ausgewertet. Die Analyse der erhobenen Daten soll von Frau Dr. Venn-Brinkmann mit Unterstützung der Behörde im kommenden Schuljahr abgeschlossen werden.

Nach diesem fruchtbaren Austausch steht als nächstes ein Treffen mit den – nach der Wahl evtl . zum Teil neuen – bildungspolitischen SprecherInnen der in der Bürgerschaft vertretenen Parteien an. Zur Vorbereitung erbitten wir von Ihnen Fragen und Anliegen aus dem Schulalltag, am besten per Mail an nina.bode-kirchhoff@gmx.de

Erinnern wollen wir auch noch einmal an die jährliche Mitgliederversammlung am 10.11. ab 17 h, voraussichtlich im LiS am Weidedamm, zu der wir wieder einen Fachvortrag einwerben werden, voraussichtlich zur Lernbegleitung im Mathematikunterricht.

Achtung: Wer im Februar, Juni, August die zweimonatliche Rundmail mit dem Bundes- und Bremen-Newsletter nicht erhalten hat, schicke bitte seine Mailadresse mit dem Betreff „GSV-Newsletter Bremen“ an hans.bruegelmann@grundschulverband.de

Für die Landesgruppe: Nina Bode-Kirchhoff, Hans Brügelmann

Schreibe einen Kommentar